Affiliate Marketing

19.Februar 2009

Affiliate Marketing bedeutet so viel wie Partnerschaft-Marketing. Das heißt also, dass man seine eigenen Produkte und Dienstleistungen nicht alleine vertreibt, sondern die Bewerbung in einer Gemeinschaft erfolgt. Durch diese Gemeinschaft kann sowohl die zielgruppenspezifische Reichweite, als auch der Umsatz vervielfacht werden.

Vorteile des Affiliate Marketings

Durch das Werben in der Gemeinschaft entstehen beim Affiliate Marketing entscheidende Vorteile, die in dieser Form nicht erreicht werden können, wenn man sich nur allein um den Vertrieb der eigenen Produkte und Dienstleistungen kümmert. So ein Vorzug des Affiliate Marketings ist beispielsweise, dass die Reichweite erhöht wird und somit auch die Markenbildung verstärkt wird. Dies wirkt sich wiederum positiv auf den Absatz aus und erhöht den Umsatz.

Ein weiterer Vorteil des Affiliate Marketings ist, dass hier auf Provisionsbasis gearbeitet wird. Das heißt, dass dem Anbieter nur dann Kosten entstehen, wenn dieser auch einen Nutzen daraus zieht. So können schlussendlich die Kundengewinnungskosten gering gehalten werden.
Durch gezieltes Tracking können die Resultate genau und direkt gemessen werden, was einen genauen Aufschluss über die Effizienz der Affiliate Marketing Kampagne gibt.

Wie funktioniert das Affiliate Marketing?

Bevor man sich die genaue Funktionsweise einer solchen Affiliate Marketing Kampagne ansieht, sollten zunächst einige zentrale Begriffe näher bestimmt werden.

Da wäre als erstes der Merchant zu nennen. Der Merchant stellt seine Produkte und Dienstleistungen über das so genannte Affiliate System den beteiligten Vertriebspartnern zur Verfügung. Dadurch wird es den Vertriebspartnern ermöglicht, dass diese die Produkte und Dienstleistungen des Merchants auf deren Seite vertreiben können. Die daraus entstehenden Umsätze werden dann vom Merchant über eine im Vorfeld definierte Provision vergütet. Als Synonyme für Merchant, werden auch Advertiser, Anbieter oder Händler verwendet.

Als zweites gibt es dann noch den bereits erwähnten Vertriebspartner, oder aber auch Publisher. Der Publisher verwendet das Affiliate System für die Kooperation mit den beteiligten Merchants und wird über die Provision entlohnt. Statt Publisher spricht man auch von Affiliates.

Das Ganze funktioniert dann so, dass der Merchant Werbemittel – wie etwa Banner, Buttons und Textlinks – zur Verfügung stellt. Diese Werbemittel werden dann vom Publisher auf der eigenen Seite eingebunden. Der Publisher trägt so also zum Vertrieb der Produkte und Dienstleistungen und vor allem zum Umsatz des Merchants bei und wird über die vorher definierte Provision dafür entlohnt.

Dadurch, dass ein Merchant immer mehrere Publisher hat und jeder Publisher wiederum über eine Vielzahl an Besuchern bzw. potentiellen Kunden auf seiner Seite verfügt, werden sowohl die Reichweite, als auch die Verkaufszahlen und der Umsatz potenziert.

Die Formen der Provision beim Affiliate Marketing

Prinzipiell kann man beim Affiliate Marketing zwischen drei verschiedenen Provisionsformen unterscheiden.

PPC (Pay per Click): Die Provision wird pro erfolgtem und gültigem Klick ausbezahlt.
PPL (Pay per Lead): Hier wird ein Fixpreis bezahlt, sobald der potentielle Kunde eine bestimmte Aktion durchführt. Das kann beispielsweise die Anmeldung zu einem Newsletter sein, die Bestellung eines Katalogs, oder aber das Ausfüllen eines Kontaktformulars.
PPS (Pay per Sale): Bei dieser Variante wird die Provision fällig, sobald ein Kaufabschluss stattfindet. Die Provision kann entweder ein Fixpreis sein, oder aber auch ein prozentualer Anteil des Verkaufspreises.

Klar hierbei dürfte sein, dass PPC – also das Erzielen eines Klicks – am einfachsten ist. Ein bisschen schwieriger und deswegen weniger häufig ist das Erreichen eines Leads und am schwersten ist es, dass ein Kauf abgeschlossen wird. Dementsprechend gestaltet sich auch die Höhe der Provision. Für einen Klick bekommt man in der Regel am wenigsten, etwas mehr bekommt man für einen Lead und am meisten für einen Kaufabschluss.

Durch seine vielen Vorzüge und auch durch seine Einfachheit hat sich das Affiliate Marketing in der Zwischenzeit zu einer der erfolgreichsten und beliebtesten Marketing- und Vertriebskonzepte entwickelt.

Artikel gespeichert unter: SEM

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Virtualrank Werbung

Aktuelle Artikel