Microsoft will Powerset kaufen

01.Juli 2008

Powerset ist eine Semantische Suchmaschine. Semantisch bedeutet, dass sie versucht die von uns gesprochene Sprache (einzelne Worte oder ganze Sätze) logisch und sinnvoll zu interpretieren, damit die gefundenen Antworten relevanter und sinnvoller sind. Powerset gibt es bislang nur für den englischen Sprachraum und befasst sich hauptsächlich mit Inhalten von Wikipedia und Freebase.Allem Anschein nach scheint sich nun Microsoft für diese Suchmaschine zu interessieren und es gehen Gerüchte um, dass Microsoft Powerset auch kaufen möchte. Der Mindestkaufpreis soll bei 100 Millionen Dollar liegen. Offizielle Stellungnahmen der beiden Internetfirmen fehlen allerdings zu diesem Zeitpunkt noch. 

Nachdem Microsoft zuvor mit fast allen Mitteln versucht hat Yahoo! zu übernehmen, könnte man fast zu der Annahme gelangen, dass Microsoft kein Vertrauen mehr in seine eigenen Produkte und in dessen Entwicklung hat und deshalb nach außerbetrieblichen Alternativen Ausschau hält.

Fraglich ist allerdings, ob die Akquirierung „fremder” Errungenschaften zufriedenstellend in die Integration der eigenen Produkte gelingt, damit auch der User einen Mehrwert hat.

Es ist weniger schwer andere Firmen aufzukaufen. Schwieriger wird es dann, wenn es darum geht deren Know-How in das eigene zu integrieren und zwar so, dass die Neuerung eine Verbesserung darstellt.

Bleibt abzuwarten, ob es Microsoft dieses Mal gelingt, sein Vorhaben zum Kauf einer Firma zu verwirklichen.

Artikel gespeichert unter: News

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Virtualrank Werbung

Aktuelle Artikel