Google Street View kommt nach Berlin

16.Juli 2008

Im Moment sieht man auf Berlins Straßen eine Vielzahl von dunklen Kleinwagen, die auf ihren Dächern mit Hilfe von Teleskopmasten spezielle Kameras montiert haben und im Schritttempo durch die Stadt fahren. Diese Fahrzeuge sind im Dienste von Google unterwegs und lichten dabei alle Straßenzüge von Berlin für das Projekt Street View ab. Schon bald wird das Ergebnis dieses Unternehmens für jedermann im Internet ansehbar sein. Stefan Keuchel – Google-Sprecher – ist begeistert und sieht in der Abfotografierung Berlins Straßen eine neue Art der Stadterschließung. Der Beauftragte für Datenschutz der Stadt Berlin sieht dieses Projekt allerdings weniger positiv.Keuchel sieht in Google Street View eine Erweiterung des bereits allseits bekannten Features Google Maps. Mit Hilfe von Google Street View ist es Nutzern möglich, im virtuellen Rahmen durch die Straßenzüge der Stadt zu wandern. In den USA wurden bereits über 40 Metropolen für das Projekt abgelichtet und lassen sich auf die selbe Weise erkunden. Berlin ist momentan aber nicht die einzige Stadt, die in Street View aufgenommen wird. Neben Berlin werden auch Frankfurt und München abfotografiert. Es sei von großem Vorteil sich eine Stadt vor dessen Besuch etwas genauer anzusehen und sich mit ihr etwas vertraut zu machen, so Keuchel.

In den Kameraaugen der Fahrzeuge, die für Google Street View unterwegs sind, befinden sich elf Linsen, die eine 360 Grad Aufnahme der einzelnen Straßen ermöglichen. Eine bewegte Reise durch die Stadt ist allerdings nicht möglich, sondern lediglich von einer 360 Grad Ansicht zur nächsten.

Datenschützer sehen eher die negativen Aspekte des Projektes. So sei es möglich anhand der Straßennamen und – nummern in Erfahrung zu bringen, wo jemand wohnt. Im Zeichen des Datenschutzes macht Google Gesichter und KFZ-Kennzeichen bereits unkenntlich, denn bereits in den USA haben sich Bürger darüber beschwert, ohne deren Zustimmung abgelichtet worden zu sein.

Zur Unkenntlichmachung der Gesichter, verwendet Google eine Software, die in der Lage ist Gesichter unkenntlich zu machen und diese dann anschließen verpixelt. Aufgrund dessen, werden sicherlich nicht alle Gesichter unkenntlich gemacht werden können, da die Software nicht alle Gesichter erkennen kann.

Google Street View ist sicherlich eine nette Spielerei, aber für viele vielleicht doch schon etwas zu viel. Denn wenn ich mir eine Stadt quasi so anschauen kann, als wenn ich dort wäre, warum muss ich dann überhaupt noch dorthin fahren?

Artikel gespeichert unter: Google News

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Virtualrank Werbung

Aktuelle Artikel