PR, Branding und SEO: So werden die richtigen Signale gesendet

16.September 2011

Für Unternehmer, die sich gerade dazu entschlossen haben, das Internet als Vertriebskanal zu nutzen, gestalten sich die ersten Schritte meist schwierig. Speziell den richtigen Anfang zu finden, kann mitunter zu einer Herausforderung werden. Schließlich geht es darum, auf sich aufmerksam zu machen und seinen Firmennamen bzw. seine Marke zu etablieren. Hinzu kommen die Rankings in den Suchmaschinen, welche für den Erfolg im Internet unumgänglich sind.

 

Der Vorteil bei diesen Hürden ist, dass sich diese bei gekonnter Umsetzung alle auf einmal nehmen lassen. Die Suchmaschinen Rankings sind an den Namen und die Bekanntmachung gekoppelt. Ein anerkannter Name spricht nämlich für Qualität und genau das ist das, was die Betreiber der Suchmaschinen in ihren Ergebnissen haben möchten.

 

Hier nun wichtige Tipps, welche in diesem Zusammenhang dabei helfen, schnell sichtbare Ergebnisse (in Form von Traffic) zu erreichen. Wichtig bei dem Ganzen ist allerdings, dass in einem ersten Schritt die OnPage Optimierung abgeschlossen wurde, denn eine Bekanntmachung – sei es bei der Zielgruppe oder den Suchmaschinen – macht erst dann Sinn, wenn die Inhalte der Webseiten entsprechend aussehen.

 

 

Warum die eigene Seite und nicht eine andere?

 

Das wichtigste Signal, das den Suchmaschinen für ein gutes Ranking und den Usern für eine hohe Conversion Rate gesendet werden muss ist, dass es sich bei den eigenen Seiten um eine relevante Antwort auf eine Suchanfrage handelt. Der Begriff „Antwort“ kann in diesem Zusammenhang ziemlich weit gefasst werden, denn auch ein Produkt oder eine Dienstleistung kann eine passende Antwort auf eine Suchanfrage sein. Bei der Suchanfrage hingegen, handelt es sich um die Keywords, welche im Zuge der Suchmaschinenoptimierung verwendet werden. Wichtige Faktoren, an denen sich die Suchmaschinen Algorithmen orientieren, wenn sie die Relevanz einer Seite ausfindig machen möchten, sind die Folgenden:

 

  1. Social Media. Das Netz wird immer sozialer, denn immer mehr User nehmen aktiv an der Gestaltung des Internets teil. Der einfachste Weg ist das Klicken des „gefällt mir“ oder „+1“ Buttons. Diese sozialen Indikatoren, nehmen bereits Einfluss auf das Ranking einer Internet Präsenz und werden in Zukunft wohl noch stärker ins Gewicht fallen. Deshalb muss sichergestellt werden, dass die eigenen Seiten hinreichend in Social Media vertreten sind.
  2. User Interaktion. Social Media bedeutet, dass sich größtenteils private User miteinander unterhalten. Je mehr sich das Zielpublikum über die eigenen Produkte oder das eigene Unternehmen unterhält, desto stärker das Signal. Die Präsenz in Social Media muss also so ausgebaut werden, dass ein Kommunikationsfluss entsteht.
  3. Eingehende Links (Backlinks). Diese sind nach wie vor ein sehr zentrales Signal. Ein höchst positiver Indikator ist, wenn die eigenen Seiten möglichst viele Links von vertrauenswürdigen und qualitativen Seiten bekommen – der SEO spricht hier von einer Authority (Autorität) oder einer Seite mit viel Trust (Vertrauenswürdigkeit). In jedem Fall sollte ein zu einseitiges Linkbuilding vermieden werden. Nur Link Tausch, nur Verzeichnislinks oder nur Links aus Artikelverzeichnissen erwecken bei den Suchmaschinen den Eindruck einer künstlichen Manipulation und nicht der besten Antwort.
  4. Suchanfragen, die den Markennamen betreffen. Ist man erst einmal so weit, dass einer ersten Kundschaft der eigene Name ein Begriff ist und diese aktiv danach suchen, kann das ein weiterer guter Indikator sein, da diese Suchanfragen von den Suchmaschinen registriert werden.
  5. Authentizität. Nicht nur bei den bisher genannten Signalen, sondern generell gilt, dass auf ein authentisches Bild geachtet werden muss. Weder Suchmaschinen noch Kunden mögen es, wenn sie an der Nase herumgeführt werden. Speziell Suchmaschinen reagieren darauf so, dass sie die betreffenden Webseiten abstrafen, oder zur Gänze aus dem Index entfernen.

 

 

Wie kann man schnell wachsen?

 

  1. Der Webseiten Besuch als Erlebnis. Bei diesem Punkt geht es vor allen Dingen darum, die USP (Unique Selling Preposition) richtig zu kommunizieren. Können nämlich die Vorzüge des eigenen Internet Auftritts klar in den Vordergrund gerückt werden, wird der Besuch der eigenen Seiten zum Erlebnis für den User. Dieses Erlebnis wird er höchstwahrscheinlich auch mit seinen Freunden oder Bekannten in irgendeiner Weise teilen, was einen Schneeballeffekt ähnlichen Anstieg des Traffics zur Folge hat.
  2. Effiziente Bewerbung. Effiziente Bewerbung im Internet erfolgt stets über mehrere Kanäle, da nur so auch ein maximaler Teil des Zielpublikums erreicht werden kann. Aus diesem Grund muss ein Online Marketing Mix zusammengestellt werden, welcher es erlaubt, die Zielgruppe dort abzuholen, wo sie am empfänglichsten ist.
  3. Suchmaschinenfreundlichkeit. Beim Erstellen des Internet Auftritts, wie auch bei der Implementierung neuer Inhalte muss immer darauf geachtet werden, dass die einzelnen Seiten suchmaschinenfreundlich sind und somit von Google & Co. ausgelesen und indiziert werden können. Ansonsten haben diese Seiten keine Chance auf ein Ranking.

 

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass nicht nur bei der Suchmaschinenoptimierung, sondern generell beim Online Marketing Wert auf Vielfältigkeit gelegt werden muss, da „eindimensionale“ Werbemodelle in der Zwischenzeit so gut wie gar keine Wirkung mehr zeigen.

 

 

Richard Maier

SEOSMART GmbH

Unter den Linden 21

10117 Berlin

 

Fon: +49 (0) 30 2092 40 42

Fax: +49 (0) 30 2092 42 00

E-Mail: info@seosmart.com

 

 

Über Seosmart

 

Die Seosmart GmbH mit Sitz in Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, Web-Projekte jeglicher Art gekonnt zu bewerben und zu vermarkten. Ein Fokus liegt dabei auf der gezielten Platzierung von Kunden Auftritten innerhalb der organischen Suchergebnisse mit Hilfe der Suchmaschinenoptimierung (SEO) wie auch der bezahlten Suchergebnisse über das Suchmaschinenmarketing (SEM). Die Potenziale von Facebook, Twitter & Co. können durch Social Media Marketing (SMM) und Social Media Optimierung (SMO) von Seosmart erschlossen und ausgenutzt werden. Online Reputation Management – kurz ORM – ermöglicht die gezielte Einflussnahme auf eines der wichtigsten Entscheidungskriterien im Internet: den digitalen Ruf. Auch hier ist Seosmart vom Fach und bietet kompetente Beratung und Hilfe. Die SEO Beratung und die Google AdWords Optimierung aus dem Hause Seosmart sind die ideale Ergänzung für alle „Selbermacher“, um professionelle Ergebnisse mit kompetenter Unterstützung zu erreichen. Das umfassende Angebot von Seosmart wird durch anspruchsvolles Webdesign und professionellen Textservice abgerundet. Neben den übrigen, klassischen Formen der Internetwerbung erweitert die Online Marketing Agentur Seosmart durch ständig neue Angebote ihr Leistungsportfolio sinnvoll, um seinen Kunden so die bestmöglichen Erfolgschancen im Internet zu bieten.

Artikel gespeichert unter: Allgemein

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Virtualrank Werbung

Aktuelle Artikel