Google Umfrage zum Thema B2B Marketing

16.April 2011

In einer aktuellen Studie namens „2011 B2B Marketing Outlook“ erörtert Google die Frage nach den Marketing Ausgaben im B2B Bereich. Die Studie wurde in den USA zwischen September und Oktober von Ipsos OTX durchgeführt, wo insgesamt 636 B2B Marketing Manager mit Hilfe eines Online Fragebogens befragt wurden. Darüber hinaus wurden weitere fünf Marketing Manager im Zuge eines 20minütigen, qualitativen Interviews via Telefon befragt.

Eines der zentralen Ergebnisse der Studie ist, dass trotz der großen Vielfalt an Online Marketing Formen 66 Prozent der Marketing Ausgaben in traditionelle Werbeformen investiert wird. Vor diesem Hintergrund erstaunen auch die drei am häufigsten genannten Werbeausgaben nicht weiter:

      Messen und Events (28 Prozent)
      Messe- und Handelsbroschüren (13 Prozent)
      E-Mail Marekting (9 Prozent)

Dies sollte allerdings nicht über die Tatsache hinwegtäuschen, dass über 80 Prozent der Befragten auch in irgendeiner Form Online Marketing gezielt zur Akquirierung von Neukunden einsetzen. Sam Sebastian, Googles Direktor für den B2B Markt, geht sogar soweit zu behaupten, dass digitale Werbung mittlerweile schon zum traditionellen Marketing gehört.

Bei der Umfrage war E-Mail Marketing die Top Onlinewerbeform und macht im Schnitt 8 Prozent des gesamten zur Verfügung stehenden Budgets aus. Google Haupteinnahmequelle, die bezahlten Suchmaschineneinträge „Google AdWords“ brachten es immerhin auf 5 Prozent. Gleiches gilt für die Listung innerhalb der organischen Suchergebnisse mit Hilfe der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Der Großteil der befragten Marketing Manager gab darüber hinaus an, dass ihrer Meinung nach ein Mix aus traditioneller und digitaler Werbung eine effektive Symbiose ergibt. Sechs von zehn der Befragten gaben in diesem Zusammenhang an, dass offline Anstrengungen auch die online Aktivitäten positiv beeinflussen. „Sind die Werbe Anstrengungen auf dem Marketing Kontinuum gut koordiniert, werden alle Bereiche davon profitieren“.

Prinzipiell gaben über drei Viertel (77 Prozent) der B2B Marekting Manger an, dass sie für das Jahr 2011 mit einem steigenden bzw. zumindest gleichbleibenden Marketing Budget rechnen.

Artikel gespeichert unter: Allgemein

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Virtualrank Werbung

Aktuelle Artikel