Flatrate – welche ist die richtige?

28.März 2008

Eine Internet-Flatrate ist in immer mehr Haushalten zu finden.

Sie zahlen bei einer Flatrate eine gleich bleibende Gebühr im Monat, unabhängig wie lange Sie surfen oder wie viel Sie downloaden. In den letzten Jahren sind die Preise von Internet-Flatrates derart gesunken, dass diese für die Nutzer meist günstiger sind als Zeit- oder Volumentarife. Dabei wird meist ein DSL-Anschluss angelegt, der die vorhandene Telefonleitung nutzt, allerdings einen anderen Frequenzbereich als das Telefon, sodass sie gleichzeitig surfen und telefonieren können. Außerdem werden in Zeiten des DSL weitaus höhere Geschwindigkeiten beim Surfen und Downloaden erreicht als im Vergleich zu ISDN- und oder Modemverbindungen.

Eine Internet-Flatrate lohnt sich dabei nicht nur für Vielsurfer – meist sind die Flatrates auch für “Normalnutzern” günstiger als andere Tarife. Vor allem da meistens auch eine Festnetzflatrate mit dazu erworben werden kann und somit ein günstiger Paketpreis möglich ist. Sie zahlen nur ihren monatlichen Festpreis und können somit unbegrenzt das Internet nutzen und ggf. telefonieren. So haben sie die volle Kostenkontrolle und ersparen sich teure Überraschungen am Ende des Monats.

Welche Geschwindigkeit lohnt sich?

Zurzeit werden insbesondere vier DSL-Geschwindigkeiten angeboten: DSL 1000, DSL 2000, DSL 6000 und DSL 16000. Welche Sie wählen, hängt von ihren eigenen Surfgewohnheiten ab, die Sie im Vorfeld genau prüfen sollten. So eignet sich das langsamste DSL, DSL 1000, zum einfachen Surfen, E-Mail-Versand und die meisten anderen grundlegenden Internetdienste. Multimedia-Anwendungen und Internet-Telefonie sind aber beispielsweise nicht reibungslos möglich. Bei DSL 1000 erhalten Sie eine Geschwindigkeit von 1024 kbit/s, das ist etwa 16mal schneller als eine ISDN-Verbindung. Diese kostengünstigste Variante lohnt sich also vor allem für diejenigen, die nur gelegentlich im Internet sind und keine großen Downloads tätigen. DSL 2000 bietet die Doppelte Geschwindigkeit, also 2048 kbit/s, und gilt als Standard-Anschluss. Hierbei sind Internet-Telefonie und Musikdownload kein Problem mehr, größere Downloads im Netzwerkbetrieb sind allerdings nicht in ausreichender Qualität möglich. Der optimale DSL-Anschluss für Vielsurfer und Netzwerke ist DSL 6000 mit einer Bandbreite von 6016 kbit/s. Wenn Sie nun wirklich sicher gehen wollen, dass in Ihrem Netzwerk alle gleichzeitig Videos abrufen können oder Ähnliches, dann haben Sie die Möglichkeit DSL 16000 zu erwerben. Dabei wird ihnen eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 16000 kbit/s ermöglicht.

Artikel gespeichert unter: Allgemein

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Virtualrank Werbung

Aktuelle Artikel