9 häufige Fehler bei der Lead Generierung

23.März 2011

Online Marketing Strategien – so verschieden sie auch sein mögen – sind prinzipiell alle demselben Ziel unterstellt: einen Lead zu generieren. Bei der Lead Generierung gilt es viele Stolpersteine und Hindernisse zu umgehen. 9 der häufigsten Fehler im Zusammenhang mit der Lead Generierung sollen hier kurz beschrieben werden, um ihnen gekonnt ausweichen zu können.

1. Content Erstellung nach den EIGENEN Wünschen und Bedürfnissen
Viele Webseiten Betreiber und Texter machen den Fehler, den Content so zu schreiben, dass er möglichst den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Doch entspricht die eigene Meinung auch der Meinung der Zielgruppe? Um ansprechende und wirksame Inhalte erstellen zu können, muss man sich am Zielpublikum und nicht an sich selbst orientieren.

2. Verpasste Conversion Möglichkeiten
Häufig wundern sich Unternehmen, dass die Conversions trotz ausreichender Werbung und einem einwandfreien Internet Auftritt ausbleiben. Der Grund hierfür liegt häufig in der fehlenden Zielgruppenkommunikation, bzw. häufig findet diese auch statt, nur ist der Unternehmer nicht dazu bereit ihr Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei geben Kunden meist bereitwillig selbst darüber Auskunft, was sie für verbesserungswürdig halten. Wird dies berücksichtigt, kann auch die Conversion Rate entscheidend verbessert werden.

3. Geld für Werbung verschwenden
Bleiben die Conversions aus – wie eben beschrieben – meinen viele Unternehmen, dass sie das Werbebudget erhöhen müssen. So wird noch mehr Geld in die Werbung gepumpt, auch wenn das Problem ganz wo anders angesiedelt ist – nämlich in der Zielgruppenkommunikation.

4. Seiten Kennzahlen ignorieren
Jeder kommerzielle Internet Auftritt sollte über die eigenen Kennzahlen Buch führen. So zum Beispiel Besucherzahlen, Absprungraten, Conversion Rates, Rankings etc. Aus diesen Kennzahlen kann anschließend viel herausgelesen werden und Aufschluss darüber geben, wo noch nachgebessert werden muss.

5. Falsches Motto: „die User werden schon kommen“
Viele Webseiten Betreiber machen das Gegenteil von dem, was in Punkt 3 beschrieben wurde. Sie geben nämlich gar kein Geld für Online Marketing aus und meinen, dass die Kunden aufgrund der einmaligen Angebote von alleine kommen werden. Dabei vergessen sie allerdings meist, dass das Internet Milliarden von Seiten zählt und der Kunde nur bei entsprechender Vermarktung von den eigenen Angeboten auch Notiz nehmen kann.

6. Nicht auf Lokalität setzen
Bereits im vergangenen Jahr ging der Trend hin zur Lokalität. Immer mehr Internet User möchten sich über Unternehmen, Restaurants, Hotels, Bars etc. in der näheren Umgebung informieren. Die großen Suchmaschinen bieten hierfür eigene lokale Suchoptionen an. Diese nicht zu beachten, kann den Verzicht auf viele Kunden bedeuten.

7. Langweilige Inhalte
Das Internet ist ein sehr schnelles Medium. In Sekundenschnelle muss der User für eine Seite gewonnen werden, sonst verlässt er diese gleich schnell wieder, wie er gekommen ist. Ein No-Go in diesem Zusammenhang sind langweilige Inhalte. User möchten etwas Neues erfahren, hilfreiche Informationen bekommen oder erstklassige Produkte und Dienstleistungen. Aus diesem Grund muss die USP eindeutig herausgearbeitet und entwickelt werden.

8. Fehlende Experimentierfreudigkeit
Um sich im Internet von der breiten Masse abheben zu können, sind Kreativität und Experimentierfreudigkeit unabdingbar. Nur wer den Mut dazu hat, etwas Neues auszuprobieren, wird langfristig auch erfolgreich sein.

9. User haben Zeit – falsch
Es wurde bereits klar gemacht, dass User binnen weniger Augenblicke überzeugt werden müssen. Viele Webseiten Betreiber gehen allerdings davon aus, dass sich User die Zeit nehmen, sich durch die gesamten Inhalte der Webseite zu arbeiten, um zur Überzeugung zu kommen, das gefunden zu haben, wonach sie gesucht haben. User müssen jedoch auf Anhieb das Gefühl haben, hier richtig zu sein, nur die wenigsten machen sich die Arbeit länger nach etwas zu suchen.

Artikel gespeichert unter: Allgemein

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Virtualrank Werbung

Aktuelle Artikel