6 SEO Keyword Tipps für Fortgeschrittene

17.Juli 2011

SEO fängt bekanntlich mit der Definierung der Keywords an. Hier ist es wichtig solche Suchbegriffe auszuwählen, die auf der einen Seite häufig von der Zielgruppe gesucht werden, auf der anderen Seite aber über möglichst wenig Konkurrenz verfügen. Ein zu geringes Suchaufkommen bedeutet ausbleibende Besucherzahlen. Folglich können auch keine Conversions oder Leads generiert werden. Besitzen die einzelnen Keywords hingegen zu viel Konkurrenz, kann es schwierig werden, sich in absehbarer Zeit zu etablieren.

Nachdem die richtigen Keywords für die SEO Kampagne gewählt wurden, folgt als nächster logischer Schritt die Zuweisung der Suchbegriffe zu den jeweils passenden Seiten. Doch wo soll man hier anfangen?

Angenommen man hat sich im Zuge der Keyword Recherche eine Liste von 10 Suchbegriffen zusammengestellt, für die man gerne ranken möchte. Den einzelnen Keywords sollten nun Prioritäten zugewiesen werden, nach denen sie abgearbeitet werden. Hierfür macht es Sinn, sich am eigenen Internet Auftritt zu orientieren. Welche Seiten können bereits Besucher auf sich ziehen? Welche Seiten müssen noch stärker umgebaut werden?

Werden zuerst die Seiten weiter optimiert, welche bereits ranken, kann der Traffic gleich zu Beginn ausgebaut werden. Würde man sich zunächst, der schweren Seiten annehmen, wäre mit einer längeren Durststrecke zu rechnen, die vor allem bei kommerziellen Internet Auftritten (beispielsweise Online Shops) fatale Folgen haben kann.

Hat man die Prioritäten Liste erst einmal ausgearbeitet, können die folgenden 6 Tipps dabei helfen, die SEO Kampagne voranzutreiben.

1. Mit der Marke beginnen
Die eigene Marke ist ein großes Kapital, denn nicht zuletzt über den Namen kann Vertrauenswürdigkeit, Seriosität und Qualität kommuniziert werden. Diese Elemente gehören zu den wichtigsten Entscheidungsfaktoren der Kunden im Internet. Schließlich fallen andere Faktoren, die ein Geschäft in der realen Welt hätte – wie beispielsweise die Räumlichkeiten, der Standort oder die persönliche Betreuung – weg. Der Marken Name sollte deshalb auf dem gesamten Internet Auftritt verwendet werden. Besonders wichtig in diesem Zusammenhang sind die Homepage, die Kontakt Seite und das Impressum.

2. Das User Interesse und den Traffic verstehen
Die trafficstärksten Seiten sollte man sich in jedem Fall näher ansehen. Wie hoch sind die Besucherzahlen? Wie viele Backlinks können die einzelnen Seiten für sich verbuchen? Was sind die Elemente, welche die Aufmerksamkeit der User wecken? Diese den Erfolg begünstigenden Elemente sollten aufgegriffen und auch auf den anderen, schwächeren Seiten entsprechend umgesetzt werden.

3. Schwache Seiten analysieren
Um ein vollständigeres Bild davon zu bekommen, was dem Erfolg dienlich ist und was nicht, sollte man sich nicht nur die starken, sondern besonders auch die schwachen Seiten ansehen. Hier geht es darum, die Defizite ausfindig zu machen, um im Anschluss daran besser zu verstehen, was im Zuge der SEO Kampagne vermieden werden sollte. Es macht Sinn, sich auch die Konkurrenz näher anzusehen und ähnliche Analysen durchzuführen. So kann nicht nur die Liste der Do’s and Don’ts ergänzt werden, sondern man erhält beispielsweise auch eine Inspiration für neue Backlinks.

4. Die Suchbegriffe mit den Inhalten abstimmen
Spätestens seit dem Panda Update sollte jedem klar geworden sein, wie wichtig der Content für die Suchmaschinenoptimierung ist. Hier ist die Qualität der gebotenen Inhalte das Maß aller Dinge. Die Inhalte sollten dazu im Stande sein, dem User bei der Lösung eines Problems zu helfen, ihm einzigartige Angebote liefern oder sonst in irgendeiner Form einen Mehrwert liefern.
Für das Ranking ist es zudem wichtig, dass die einzelnen Seiten mit den jeweils passenden Keywords bestückt werden, damit auch die Suchmaschine weiß, mit welchem Thema die Seite in Verbindung zu bringen ist. Prinzipiell sollte man pro Seite nur ein Keyword bzw. eine Keyword Kombination verwenden. Um auch den Long Tail abdecken zu können, ist es empfehlenswert mit Alternativbegriffen des Keywords bzw. der Kombination zu arbeiten. Das hat gleich zwei positive Nebeneffekte: Einerseits kann so der Traffic gesteigert werden, weil auch ein Ranking für Long Tail Keywords ermöglicht wird, andererseits lesen sich die Texte auch für die Besucher besser, da nicht immer dasselbe Keyword wiederholt wird, sondern abgewechselt wird.

5. Die Konkurrenz ausstechen
Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, Platz 1 für die eigenen Keywords einzunehmen. Doch was bedeutet das konkret? Im Prinzip nichts anderes, als besser als die Konkurrenz zu sein. Aus diesem Grund muss der Konkurrenz besonders Aufmerksamkeit geschenkt werden.
Wie bereits erwähnt, muss in diesem Zusammenhang ermittelt werden, was die Konkurrenz noch besser macht, um sie anschließend zu übertrumpfen. Von Interesse sind beispielsweise die folgenden Bereiche:
-    OnPage Optimierung. Wie haben Mitbewerber ihre Seiten gestaltet und aufgebaut?
-    OffPage Optimierung. Wie viele Backlinks hat die Konkurrenz? Handelt es sich dabei um Backlinks hoher Qualität? Kann man selbst auf den linkgebenden Seiten einen Backlink bekommen?
Spätestens hier sollte auch klar sein, ob es Sinn macht, sich in den Wettbewerb zu stürzen. Ist die Konkurrenz für einzelne Keywords einfach zu groß, sollte man sich Gedanken darüber machen, ob man sich nicht nach alternativen Suchbegriffen umsehen sollte, die leichter optimiert werden können.

6. Tracking
Natürlich müssen die Erfolge und Misserfolge fortlaufend aufgezeichnet werden. Ansonsten wird es schwierig herauszufinden, welche Maßnahme nun welche Auswirkung hatte und ob sich das Ganze in eine positive oder negative Richtung entwickelt. Analysetools – wie beispielsweise Analytics – sollten deshalb unbedingt genutzt werden.

Fazit

Speziell dann, wenn die Suchmaschinenoptimierung im Alleingang durchgeführt wird, hängt der Erfolg davon ab, wie viel Arbeit man selbst stemmen kann. Hier muss man ehrlich zu sich selbst sein und sich lieber etwas weniger in Sachen Keywords und Mitbewerber zutrauen und das dafür schaffen, als zu viel.

Artikel gespeichert unter: Allgemein

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Virtualrank Werbung

Aktuelle Artikel